Kompetent im Internet

 

Immer jüngere Kinder bewegen sich bereits frei im Internet. Viele haben zu Hause ungehinderten Zugang zu einem Computer, von dem die Eltern oft nicht wissen, wie man ihn kindersicher macht. Doch die Kinder vom PC fernzuhalten wäre keine Lösung, denn das Internet ist ein wichtiger Bestandteil des heutigen Lebens. Vielmehr gilt es, ihnen den kompetenten Umgang mit diesem Medium zu vermitteln. Leider beginnt die Aufklärung im Unterricht erst in den weiterführenden Schulen. Aber die Erfahrung zeigt uns: dies ist zu spät! Daher setzt der Kinderschutzbund Neunkirchen-Seelscheid dieses Projekt seit 2013 fort. Die Finanzierung dieses Projektes ist, dank Spenden und der Einnahmen der Stöberstübchen möglich.

 

Mit dem Projekt „Kompetent im Internet“ werden alle Viertklässler in unserer Gemeinde in einem Workshop über Chancen und Risiken des Internets aufgeklärt. Sie erhalten einen Überblick über sicheres Surfen und Chatten, das Verhalten in sozialen Netzwerken wie SchülerVZ, über kindgerechte Suchmaschinen und nicht zuletzt legale und illegale Downloads.

 

Der Kinderschutzbund Neunkirchen-Seelscheid beauftragte die Krea-Gruppe in Bergisch-Gladbach mit der Durchführung dieses Projektes. Die Medienpädagogen dieser Organisation erarbeiteten gemeinsam mit Studenten der Uni Köln ein Konzept, welches genau auf die Altersgruppe der 4.-Klässler abgestimmt wurde. Wie in den vergangenen Jahren wird dieses Projekt auch 2020/21 an allen Grundschulen unserer Gemeinde durchgeführt.

 

Ergänzend zum Schülerworkshop wird ein Elterninformationsabend zum Thema „Kinder im Internet“ angeboten. Ein Medienpädagoge informiert über kindgerechte Internetangebote, thematisiert Gefahren und soll Eltern darin unterstützen, ihre Kinder in der Medienwelt begleiten zu können und sinnvoll Grenzen zu setzen.