Auf dem Foto (von links): Sylvia Weidinger, Uschi Preuß, Evelyne Buisseret, Kerstin Röttgen

29.09.2020 

Neue „Gute Seele“ für die Stöberstübchen des Kinderschutzbundes

 

Viele Jahre hat sich das ehemalige Vorstandsmitglied Irmgard Viehmann mit viel Einfühlungsvermögen um die Belange der „Stöberdamen“ von Neunkirchen und Seelscheid gekümmert. Seit September hat sie das Amt an Uschi Preuss weitergegeben, die sich nun als  die neue „Gute Seele“ beweisen darf. Uschi Preuss ist mit Leidenschaft und viel Empathie in ihr neues Arbeitsfeld eingestiegen. Zu ihrer Aufgabe gehört es, das Bindeglied zwischen Vorstand und den Haupt- und Ehrenamtlichen der Stöberstuben zu sein.  Frau Preuss hat sich in den letzten Tagen schon ein Bild von der Arbeit der Damen dort machen können und ist begeistert über so viel Herzblut und Engagement, welche sie dort erleben durfte.  

Frau Preuss möchte darauf hinweisen, dass die Stöberstübchen für alle Bürgerinnen und Bürger offen sind. Unsere Läden  sind eine Art Flohmarkt für ALLE in  geschlossenen Räumen.

 

Alle ehrenamtlichen Mitarbeiter sind mit großem Eifer und hoher Verlässlichkeit begeistert bei der Arbeit. Die Leitungen der beiden Kleiderstuben sind durch Kerstin Röttgen und Sylvia Weidinger für Seelscheid und Evelyne Buisseret für Neunkirchen top besetzt. Beide Läden sind nicht zuletzt durch deren Engagement zu schmucken, präsenten Ladenlokalen geworden. Die vielen Kunden fühlen sich dort gut beraten und  aufgehoben. Jörn Jonas, 1. Vorsitzender, ist stolz darauf, dass wir so viele ehrenamtliche Helferinnen für die Stöberstübchen haben. „Dieses Engagement ist wirklich nicht selbstverständlich, aber ein so gewichtiger Bestandteil für unsere Arbeit und für die Gesellschaft.“  

 

Hier noch ein Hinweis: Bitte stellen sie keine Ware vor die Türen der beiden Läden. Wir können nicht garantieren, dass die dort abgestellten Sachen entwendet werden. Des Weiteren bitten wir darum, dass Spenden nicht zu sehr verdreckt oder kaputt sind, da wir für die eventuell erforderliche Entsorgung selbst verantwortlich sind. Vielen Dank!

 

Theresia Jonas

PR-Beauftragte